Startseite | Michael, und jetzt..? | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Sie sind hier: Startseite » und jetzt....Stefanie

und jetzt...Stefanie

Jahrelang haben Michaels Gedanken...

..uns Anregungen, Mut und Hoffnung gebracht, uns aber auch zum Nachdenken angeregt. Sein plötzlicher Tod hinterlässt Trauer, aber es wäre nicht Michael gewesen, wenn er nicht auch hier bereits vorgesorgt hätte. Mit Stefanie Seidensticker aus Paderborn gibt er sein Gedankengut zusammen mit Stefanies Gedanken an uns weiter. Es war Michaels Wille, den Freundeskreis weiter mit "und jetzt" zu begleiten und Stefanies Wunsch, Michaels Erbe hier weiter zu führen.

So freuen wir uns auf die neuen gedanklichen Impulse und geben die Seite weiter an Stefanie.

Und jetzt...Stefanie

Wir warten – die zweite Kerze brennt – noch immer Advent.
Auch Maria musste warten – damals.
Da war es die frohe Botschaft die der Engel Gabriel verkündet hat.
„Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir.“ Lk 1 28
Große Worte – damals.

Glauben Sie, glaubst Du an Engel?
Engel kommen in der Bibel vor und sie kommen zu uns.

Brauchen wir Engel an unserer Seite?
Ich erlebe da ganz unterschiedliche Sichtweisen. Die Einen sehnen sich nach einem Engel und mögen Engelsbilder und Engelsgedichte.
Anderen ist das vielleicht zu ungläubig – und wo wir doch an Christus glauben, braucht es nicht auch noch Engel. Unterschiedliche Ansichten also.

Sehr viele Menschen wenden sich heutzutage den Engeln zu, trauen Ihrer Kraft.

Im Hebräerbrief können wir lesen: „Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt!“Hebr 13,2

Engel stärken, trösten, richten auf, geben Hoffnung und Halt.
Sie sind manchmal unerkannt unterwegs mit uns.
Menschen die zu Engeln werden auf unserem Weg - ganz unsichtbar uns leis.

Engel bringen Licht in Dunkelheit.„Und siehe, ein Engel des Herrn trat hinzu und ein Licht strahlte in dem Raum.“Apg 12,7 …

Engel behüten uns auf unserem Weg. Sie halten Gefahren ab. Gefahren für Leib und Seele.
“Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen.
Sie tragen dich auf Händen, damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt.“Psalm 91 11,12

Maria war die Frau, die auserwählt wurde – damals.
Sie hat die Botschaft des Himmels vernommen. Einmalig! Großartig!
Da erscheint der Engel als Bote Gottes. Eine Gestalt zwischen Himmel und Erde.
Er stellt eine Verbindung her – zwischen Himmel und Erde.
Er bringt eine Botschaft zu uns Menschen.
Aus aller Dunkelheit wird Licht. Der Weg wird erleuchtet.
Finsternis wird hell und geschenkt werden Hoffnung und Perspektive.

In der Weihnachtsgeschichte ist es die Botschaft:
“Da trat ein Engel des Herrn zu ihnen und die Herrlichkeit des Herrn umstrahlte sie und sie fürchteten sich sehr. Der Engel sagte zu ihnen: Fürchtet euch nicht, denn siehe, ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteilwerden soll:
Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Christus, der Herr.“Lk 2,9-11

Ich glaube an die Kraft der Engel – heute!
„Jeder Mensch hat (s)einen Engel“ – von Gott gesandt.
Der Engel wirkt persönlich erfahrbar.
Er hilft mir im Leben immer wieder den Weg zu finden, inmitten des Dunklen und Schweren, inmitten der Sorgen und Ängste, inmitten der Nachrichten die mich beunruhigen.
(M)ein Engel begleitet mich auf meinen Weg. Er geht mit!

„Ja, wir brauchen einen Engel
- jeder - du und ich.
Einen Engel Gottes, der weiter sieht
und keine Angst hat und sich versteckt.

Engel Gottes, behutsam und wissend,
der mich nimmt und hinführt
wo das Leben keimt und blüht.

Ja, ich brauche einen Engel
-jemand-der mein Herz erreicht,
mir wieder sagt was Hoffnung heißt.

Einer, der mit mir aufspürt,
die ersten Schritte – komm!
Gerechtigkeit, Wege, den Frieden.

Sei DU mein Engel
und ich für DICH,
Gottes Engel für Welt und Zeit,
dann lass uns fliegen, nicht weit,
ganz nah …

… und lass uns das Wunder wirken:
Den Himmel gewinnen, jetzt, hier, unter uns.“nach P. Hanspeter Schmitt

Gehen wir mit unserem Engel durch die 2. Adventswoche.

Alles Liebe
Stefanie