Startseite | ...und jetzt... | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Startseite » Missbraucht... » Lektüre

Lektüre

Albtraum ohne Ende

Eine Geschichte von Missbrauch und Heilung.

Seit sie zwölf ist, wird Marina (Alexandra Salvenmoser) sexuell missbraucht. Ausgenutzt und hilflos, entwürdigt und im Stich gelassen, zieht sie mit 17 aus, um ihr Leben in den Griff zu bekommen. Doch ihre verzweifelte Suche nach Liebe und Geborgenheit, nach einem sicheren Ort, bleibt unerfüllt. Als schließlich ihre Ehe zu scheitern droht und Marina selbst am Ende ist, begegnet sie Gott.

Bei ihm erfährt sie bedingungslose Liebe und Heilung für ihre verletzte Seele. Schonungslos schildert Marina S. (Alexandra Salvenmoser) in diesem Buch den Albtraum, der ihr Leben zerstörte. Und sie erzählt von dem neuen Leben, das sie findet; erfüllt und frei von negativen Gefühlen. Als ihr Mann ihr ihre Untreue vergibt, lernt auch sie zu vergeben.

Eine authentische Geschichte von Missbrauch und Heilung.

Direktlink zum Buch bei Amazon

 

Aus Tränen werden Kristalle

Sexueller Missbrauch von Kindern ist eines der schlimmsten Verbrechen: Es prägt die Opfer für ihr ganzes Leben. Innerlich erstarrt über das Geschehene, dauert es oft Jahrzehnte, bis die Betroffenen darüber reden können. Manche schaffen es nie.

Dem Autor dieses Buchs ist passiert, was tausenden Kindern zustößt: Er wurde missbraucht von einem Bekannten und keiner bemerkte seine kindlichen Hilfeschreie. Erst als Erwachsener bricht alles in ihm auf und er setzt sich mit dem Erlebten auseinander. Seine Anzeige kommt aber zu spät, denn die Verjährungsfrist ist bereits eingetreten.

Doch Markus Oirer gibt nicht auf: Schritt für Schritt kämpft er sich durch seine Vergangenheit, arbeitet sie auf und startet in ein neues Leben.

Direktlink zum Buch bei Amazon

 

Das verwundete Herz

Das verwundete Herz. Hilfe für erwachsene Opfer sexueller Gewalt im Kindesalter.

Dan B. Allender gibt verständnisvoll, aber ohne falsche Zurückhaltung Einblick in die zerstörerische innere Dynamik, die die Erfahrung sexuellen Missbrauchs in einem Menschen in Gang setzt: ein Chaos ambivalenter Gefühle zwischen Zorn und Ohnmacht, Scham und Verachtung, Rachefantasien und Hilflosigkeit.

Allender zeigt einen Weg zur Überwindung des Schmerzes; einen Weg zu einem Leben in guten Beziehungen.

Direktlink zum Buch bei Amazon

 

Die Beichte

Ein Mann kommt zu einem Priester und will beichten. Er hat ein Verbrechen begangen. Er hat seinem Sohn dasselbe angetan, was ihm einst widerfahren ist. Bald stellt sich heraus, dass auch der Priester nicht ohne Schuld ist. Die beiden kennen einander, erinnern sich an ihre Zeit als Zögling und Erzieher im Klosterinternat, daran, wie alles gekommen ist ... und immer die brennende Frage: Gibt es Vergebung?

Mitterers berührendes Theaterstück besitzt angesichts der schockierenden Enthüllungen der Opfer sexuellen Missbrauchs in der Kirche nach wie vor traurige Aktualität. Ohne einseitig zu verurteilen oder zu polemisieren, zeigt Mitterer die psychologischen und sozialen Hintergründe und die Folgen derartiger Verletzungen auf. Er entlarvt menschliche Schwächen und Fehler und entwickelt zugleich Hochspannung und Dramatik.

Direktlink zum Buch bei Amazon